Real Estate Crowdfunding

Im Juni bin ich interviewt worden zum Thema Immobilien und Crowdfunding. Hier der Beginn:
Dass Crowdfunding auch für Immobilien eine glorreiche Zukunft vor sich hat, davon ist die Expertin Elfriede Sixt überzeugt. Im Sommer könnten wir in Österreich schon ein entsprechendes Gesetz haben. Wie alltagstauglich das Gesetz ist, wird sich herausstellen, doch scheint man auf einem guten Weg zu sein.
Elfriede Sixt

Elfriede Sixt ist Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin sowie eine Expertin auf dem Gebiet des Crowdfundings.

Seit wann beschäftigen Sie sich mit Crowdfunding?

Sixt: Ich betreue seit 15 Jahren Start-up-Unternehmen, und im Zuge dessen habe ich mich im Jahr 2010 auch für alternative Finanzierungsmöglichkeiten zu interessieren begonnen. Damals war die Szene noch sehr klein. Ich hatte vor allem Kontakt zur deutschen Crowdfundingszene wie etwa zu Jens-Uwe Sauer, der dann die bis dato wohl erfolgreichste Crowdinvestingplattform www.seedmatch.de in Dresden, Deutschland, gegründet hat, oder zu Denis Bartelt, der dann die deutsche Reward-basierte Crowdfundingplattform www.startnext.de verwirklicht hat.
weiterlesen kann man Interview zum Thema Immobilien und Crowdfunding.